9


Geistesblitze - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Alltagstauglich

Die Gottesbeziehung

15. September 2020
Aphorismen
Gedankenblirtze
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten





„Wichtig erscheint mir, dass der Glaube eine tragende Alltagstauglichkeit bekommt.“ Das war für mich eine der wichtigsten Aussagen von EB Lackner in seinem Interview mit kath.net. Diese Alltagstauglichkeit ist seit meiner Jugend massiv verloren gegangen. Das Glaubensleben wird immer mehr abgekoppelt vom normalen, alltäglichen Leben. Es wird zu einem Bereich, zu einem Freizeitangebot unter vielen, und die Gottesbeziehung bestimmten Momenten des Lebens zugeordnet. Wahre Gottesbeziehung aber sollte den ganzen Tag, jeden Moment des Tages durchdringen. Immer sollte gelten: „Messire Dieu, premier servi!“ Ein hohes Ideal. Aber es lohnt sich, sich auf diesen Weg zu machen. Und wenn wir frage wo beginnen, so denke ich beim Gebet, und sei es nur ein Stossgebet, beim Morgen- und Abendgebet, beim Tischgebet, warum nicht auch beim „Bürogebet“ etc. Gott will immer bei uns sein. An uns ist es, uns zu bemühen, ihn immer wahrzunehmen, für wahr zu nehmen, zu glauben und in eine konkrete Beziehung zu ihm zu treten.


********


Home
weitere Texte

nach oben