9


Geistesblitze - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Enttäuscht vom Heiligen Vater

und ein Vorsatz

7. Oktober 2018
Aphorismen
Gedankenblirtze
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten





Immer wieder gibt es Stimmen von Gläubigen, welche sagen, sie seien enttäuscht von unserem Heiligen Vater, Papst Franziskus.

Ja, dafür gibt es sicher gute Gründe. Aber immer mehr stellt sich mir die Frage, was Gott mit diesem Papst "bezweckt". Er hat die Wahl zugelassen und bis heute nichts sichtbareres getan oder zugelassen, was auf eine "Korrektur" von seiner Seite schliessen liesse.

"Jedes Land hat die Regierung, die es verdient." Ich weiss nicht mehr, wer das gesagt hat. Unsere Kirche hatte längst nicht immer die "Regierung" die sie verdiente. Sie hatte meist eine viel bessere. Wenn Gott nun einmal eine "weniger gute" zulässt, ist es dann falsch zu überlegen, ob wir das ev. "verdient" haben?

Und was heisst das jetzt? Unsere Kirche hat Umkehr nötig, Umkehr zu Gott. Und diese kann nur gelingen, wenn jeder an seinem Platz und bei sich selber beginnt, und sei es nur, dass wir bei jedem "Vater unser" ganz bewusst beten: "Die Wille (mein Herr und mein Gott) geschehe". Ich hoffe, mein Vorsatz, dies ab sofort zu tun, halte so lange, bis er zur festen Gewohnheit geworden ist.





********


Home
weitere Texte

nach oben